• Anamnese und podologische Befunderhebung
  • Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms
  • Fachgerechtes Schneiden der Nägel
  • Behandlung eingewachsener und/oder eingerollter Nägel (Unguis incarnatus, Unguis
    convolutus)
  • Nagelkorrekturspangen (Orthonyxie): Die Spangentechnik ist z.B. mit der 3-TO- oder Fraser-Spange eine schmerzlose und unblutige Behandlungsmethode für eingewachsene Nägel.
  • Behandlung von krankhaft verdickten und pilzgeschädigten Nägeln
  • Nagelprothetik (künstlicher Nagelaufbau)
  • Hyperkeratosenbehandlungen / Abtragen und Behandlung von übermässiger Hornhaut oder Schwielen, Rhagaden (Einrisse der Haut)
  • Entfernung von Hühneraugen (Clavi)
  • Anfertigung on langlebigem Druck- und Reibungsschutz (Orthosentechnik)
  • Vorbereitung der podologischen Behandlung einschließlich Hygienemaßnahmen
  • Dokumentation der Behandlungsabläufe
  • Therapiebericht für den behandelnden Arzt
  • Individuelle Kundenberatung zu Schuhwerk und Pflege der Füße
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten,Diabetologen, Orthopädieschuhmacher u.a.